Radpolobundesliga gestartet                                                                                              

Verein Torverhältnis Punkte
     
1. RSG Ginsheim II 25:11 12
2. Wetzlar I 22:13 12
3. RSV Frellstedt I 28:8 9
4. RSV Kostheim I 21:14 7
5. VC Darmstadt I 16:9 7
6. SV Reideburg I 25:15 6
7. RV Etelsen 14:19 6
8. RMC Stein 20:22 3
9. RSV Kostheim II 11:21 3
10. RSV Tollwitz I 10:19 0
11. Methler I 11:27 0
12. RSV Jänkedorf 9:34 0

 


 

Unter dem Strich konnte man nach Auftaktspieltag der Radpolobundesliga beim RSV Kostheim zufrieden sein. Trotz eisiger Kälte in der Sporthalle -weil es der Stadt Wiesbaden trotz Zusage nicht gelang die Heizung in Gang zu bringen- waren in der gut besuchten Halle überwiegend gute Leistungen und spannende Spiele zu sehen.

Im Vereinsduell musste sich der Aufsteiger RSV Kostheim II mit Natali Alfaro-Hoth und Corinne Nicklas dem Team RSV Kostheim I mit Verena Biewald und Nina Roth (sie spielte als Ersatz für Katrin Barth) 1 : 8 geschlagen geben.

Biewald/Roth legten mit einem sicher herausgespielten 7 : 4 gegen RMC Stein nach, ehe man gegen Aufsteiger VC Darmstadt Sekunden vor Schluss den Ausgleich zum 4 : 4 hinnehmen musste.

Im Spitzenspiel gegen die Nachbarn der RSG Ginsheim I ( Anna u. Lisa Guthmann) verabschiedeten sich Biewald/Roth mit einem 2 : 5 und Rang vier in der ersten Tabelle in die weitere Saison. Die RSG Ginsheim blieb ungeschlagen und führt die Rangliste an.

Nach der deutlichen Niederlage in der ersten Partie steigerten sich Alfaro-Hoth/Nicklas deutlich und hielten gegen die Mannschaften vom VC Darmstadt und der RSG Ginsheim lange mit, ehe man sich jeweils 3 : 5 geschlagen geben musste. Ärgerlich insbesondere waren die beiden Pfostentreffer in der Partie gegen die RSG. In der Schlussbegegnung mit RMC Stein sprang dann nach spannendem Verlauf mit 4 : 3 der erste Saisonsieg heraus. RSV Kostheim II belegt derzeit Platz neun.      

 

 (Bericht R. Nicklas)    

 

                                

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RSV Kostheim