Du möchtest Radball oder Radpolo spielen lernen? Dann sende uns eine E-Mail an info@rsvkostheim.de
 Du möchtest Radball oder Radpolo spielen lernen?         Dann sende uns eine E-Mail an info@rsvkostheim.de

RSV Kostheim zufrieden über Saisonauftakt                                        

Zum Auftakt der 1. Radpolo- Bundesliga traten die beiden Teams des RSV Kostheim im benachbarten Ginsheim an und lieferten im Ganzen gesehen eine zufriedenstellende Vorstellung ab. Mit den Tabellenplätzen drei und sieben ist ein Grundstein gelegt, auf dem man eine erfolgreiche Saison gestalten kann.

 

In der ersten Begegnung der neuen Spielrunde trafen die beiden Mannschaften aus Kostheim aufeinander. Hier setzten sich Sandra Knoblauch und Katrin Barth (RSV Kostheim I) in einem ausgeglichenen und von Taktik geprägten Spiel mit 3 : 1 durch. Ausschlaggebend war die mangelnde Chancenverwertung bei Vanessa Mauckner und Nina Roth (RSV Kostheim II).

Nach einer furiosen Aufholjagd gegen RV Etelsen machten Knoblauch/Barth einen 

0 : 3 Rückstand wett und lagen sogar zwischenzeitlich mit 4 : 3 in Führung. Doch der Rekordmeister besann sich, erzielte den Ausgleich und traf Sekunden vor Schluss zum glücklichen 5 : 4 Endergebnis.

Deutlicher verlief die Niederlage gegen den amtierenden Deutschen Meister vom RKB Wetzlar. Das Team RSV Kostheim I kassierte in der Anfangsphase zwei unnötige Tore und hatte bis zum Ende keine Möglichkeit, dass Spiel für sich zu wenden. Am Ende gingen die Mittelhessen mit 7 : 2 vom Feld. 

Somit mussten in der letzten Partie, dem prestigeträchtigen Duell mit der RSG Ginsheim I, die Punkte her. Knoblauch/Barth ließen keinen Zweifel an ihrem Vorhaben, nutzten diesmal ihre Torchancen konsequent und räumten den Gastgeberinnen beim 7 : 3 kaum eine Möglichkeit zum Punktgewinn ein.

 

Das Duo RSV Kostheim II steckte die Auftaktniederlage gegen die Konkurrenz aus dem eigenen Lager gut weg und legte gegen RKB Wetzlar I ein hohes Tempo vor. Folgerichtig bestimmten Mauckner/Roth die Partie und entschieden das Match sich mit 5 : 2 für sich.

Gegen die RSG Ginsheim I setzte sich das sichere und temporeiche Spiel fort, gleichzeitig wurden die Torchancen konsequent genutzt. Erst in der letzten Spielminute gelang der Heimmannschaft noch eine kleine Ergebniskosmetik zum 

10 : 5 Endstand.

In ihrer letzten Begegnung hatte sich das junge Team Mauckner/Roth dem deutschen Rekordmeister zu stellen und ging vom Anpfiff an hochmotiviert ins Spiel. Doch bereits zu Beginn der zweiten Hälfte wurde klar, dass sich keine Mannschaft einen deutlichen Vorteil verschaffen würde. Auf jedes Führungstor fiel postwendend der Ausgleich, so dass es am Ende zu einer gerechten 6 : 6 Punkteteilung kam.

 

 

 

  

Ergebnisse vom 1. Spieltag in Ginsheim

 

 

RSV Kostheim I          RSV Kostheim II        3 : 1

RSG Ginsheim I         RV Etelsen                 9 : 5

RVW Naurod I            RKB Wetzlar I            4 : 8

RSV Kostheim I          RV Etelsen                4 : 5

RVW Naurod I            RSG Ginsheim I         3 : 2

RSV Kostheim II         RKB Wetzlar I            5 : 2

RVW Naurod I            RV Etelsen                 6 : 7

RSG Ginsheim I         RSV Kostheim II         5 : 10

RSV Kostheim I          RKB Wetzlar I             2 : 7

RSV Kostheim II         RV Etelsen                  6 : 6

RSV Kostheim I          RSG Ginsheim I          7 : 3

 

 

 

 

 

Tabelle nach dem 1. Spieltag

 

1.  RSV Frellstedt I          23 : 9        9
2.  RSV Frellstedt II        22 : 12      9
3.  RSV Kostheim II        22 : 16      7
4.  RV Etelsen                   23 : 25     7
5.  RV Obernfeld               14 : 6       6
6.  RKB Wetzlar I              17 : 11     6
7.  RSV Kostheim I           16 : 16     6
8.  RSV Tollwitz                18 : 20    6
9.  RVW Naurod I             13 : 17     3
10.RSG Ginsheim I           19 : 25    3
11.Reideburger SV I          10 : 18    3
12.RSV Jänkendorf I          3 : 25    0  

 

 

 

 

 

  

 

 

Rainer Nicklas

(RSV Kostheim)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RSV Kostheim